Nova Rock: Tag 1

Veröffentlicht auf von teh


Wie versprochen, schreibe ich einen kurzen, ev. auch längeren Bericht über das Nova Rock und die Bands die ich gesehen bzw. nur gehört habe. Ich teile es auf drei Berichte auf, also für jeden Festivaltag einen.

Vorgeschichte:
Am Dienstag bekam ich den Anruf von einem sehr guten Freund, mitdem ich in der Pflegehelferausbildung war, dass bei ihnen noch ein Platz im Auto für das Nova Rock frei ist und ob ich mitfahren möchte. Zuerst habe ich abgesagt, aber bereits am Mittwoch habe ich ihn erneut angerufen un gesagt, dass ich mitfahre sofern ich noch eine Karte bekomme. Sofort habe ich mich auf die Suche begeben und bin fündig geworden - Karte mit Festivalhinterlegung bestellt und zwei Tage später gings schon los.

Spontan ist immer besser!

Freitag - Tag 1:
Um 14:00 war Abfahrt von der Dienststelle eines Freundes - leider erst so spät, da er noch arbeiten musste und nicht freibekommen hat. Traurigerweise konnten wir uns dadurch Caliban nicht ansehen, welche eine meiner absoluten Lieblingsband ist und die ich schon lange live sehen möchte, aber wir hatten uns zum Ziel gesetzt rechtzeitig zu Disturbed dort zu sein, was wir dann auch geschafft haben und so standen wir ca. 3 Stunden und ungefähr 8 Bier später vor der Bühne und erlebten ein absolut geile Show von Disturbed - eine der besten des ganzen Festivals.

Als nächstes stand für uns Slipknot auf dem Programm und wir versuchten in den Wavebreaker zu kommen, was leider nur einer von uns drei geschafft hat. Kurz bevor sie angefangen haben sagte ich noch zu meinen Freunden: "Hoffentlich verliere ich meine Brille nicht - vor allem, weil ich meine Brille vergessen habe..."

Zweiter Song - erster Moshpit - was passiert? Richtig, ich verliere meine Brille und habe sie natürlich nicht mehr wieder gefunden ist, was nebenbei erwähnt in einem Moshpit sowieso unmöglich und gefährlich ist. Daraufhin, war ich so angefressen, dass ich erstmal an den Rand der Menge ging und 4 Kebab gegessen habe und was weiß ich, wieviel Bier getrunken habe. Danach ging es mir besser und ich war bereit für die nächste Band: Metallica!

Wir standen ziemlich mittig und konnten alles gut sehen (ich natürlich nicht) und es war einfach nur mega genial und sie haben es wiedermal bewiesen, dass sie ein der besten, wenn nicht sogar die beste Liveband überhaupt sind. Durch Bierkonsum in unserem Optimismus bestärkt und jeglicher Logik entgegen, hatten wir alle unser Regengewand im Zelt gelassen und natürlich begann es bei Metallica wie aus Kübeln zu regnen und man war nach einer Sekunde bis auf die Haut durchnässt und es wurde saukalt, was aber scheiss egal war, weil das Konzert einfach so geil war.

Das war erstmal Tag 1. Eventuell schreibe ich Tag 2 heute noch oder morgen, da ich mich jetzt erstmal wieder hinlege, weil ich krank bin.


Veröffentlicht in Musik

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

michi 07/30/2009 17:53

ich hab sie dieses jahr zum ersten mal live gesehn beim nova rock, war echt HAMMER!!!! 100% unterschied wenn man sowas mal live erlebt, war zwar schon ein wenig betrunken, aber vielleicht machts auch das aus ;-)

John 07/01/2009 21:29

Ich hätte Metallica so gern gesehen, hab mir aber leider kurz vorm novarock das kreuzband abgerissen :-((((
....ich sags dir ich war echt am boden zerstöhrt...
toller blog sonst, lese ihn regelmäßig, hoffe dass du deine PC probleme wieder in den griff bekommst damit es weiter geht ;-)

lg John

teh 07/02/2009 15:32


Ich denke Metallica würde jeder mal gerne live sehen :)

Heute ging es schon weiter ;)


Steffen 06/29/2009 14:44

Das Line-Up vom Nova-Rock war mal wieder der Hammer. Ich war auch dieses Jahr nicht dort, denn ich habe mir 2006 geschworen, dort nie wieder hin zu gehen. So geil das besagte Programm war (Tool, Opeth, Alice in Chains, Placebo, massive Attack....) so übel war das Festivalgelände. Gut,die unerträgliche, pannonische Hitze ist kein Fehler der Veranstalter , aber der Rest.....

als erstes mal am Eingang sämtliche Gaskocher abnehmen (die man bequem 10m weiter am Campingbedarf wieder kaufen konnte), dann eine halbe Stunde, wenn nicht länger, zu einem freien Zeltplatz laufen - und das bei besagter Hitze mit entsprechendem Gepäck, das für 2 mal Laufen gereicht hat. Wir sind am letzten Tag tatsächlich ausgebrochen^^ auf die Weise wars kürzer zum Parkplatz... richtig mit Zaun ausheben und so.

Die Müllverwertung war eine Katastrophe, Zeitweise fiel das Trinkwasser aus, neben den Duschen hat sich eine einzige Suppe gebildet und die hoch angepriesenen Wasserklos.... oh mein Gott bitte nicht. Dazu kam, dass es Fußball-WM-Zeit war und meine Kollegen natürlich nichts besseres zu tun hatten, als mitten in Österreich die Deutschlandflagge aufzustellen -_- .

Das war einfach alles viel zu groß und zu teuer. Wie sagte es die Bloodhound Gang am letzten Abend so treffend? "Bungeejumping on festivals ist schwul!"

wo war ich? ach ja:

Hat sich daran etwas verbessert? Ich komme jedes Jahr wieder in die Versuchung dort hinzufahren, vielleicht hat man bei der Organisation mittlerweile ja etwas gelernt.

teh 07/01/2009 16:13


Also das laufen vom Parkplatz zum Eingang und von dort zum Zeltplatz hat sich nicht gebessert, wir waren mit Gepäck über eine Stunde unterwegs...

Das mit dem Müll hat mich auch sehr gestört, da einfach alles in die Wiese etc. geschmissen wurde. Zwar gab es 5 € Müllpfand - man musste 5 € am Eingang bezahlen, bekam dafür einen Müllsack und
eine Marke und am Ende des Festivals bekam man gegen diese Marke und einen vollen Müllsack seine 5 € wieder zurück. Die Idee ist nicht schlecht, aber daran gehalten hat sich vielleicht 1% aller
Besucher was ich etwas traurig fand.

Mit dem Trinkwasser hat es keine Probleme gegeben und ob sich bei den Klo's eine Suppe gebildet hat, konnte ich nicht genau sagen, da alles voller Schlamm war. Ich persönlich war 3 Tage nicht
duschen, aber ein Freunde war jeden Tag und war recht begeistert, da sie relativ sauber waren und am auch am dritten Tag noch Warmwasser vorhanden war.

Achja, Gaskocher wurden nicht abgenommen.

Liebe Grüße
teh


Daniel 06/26/2009 20:07

Disturbed würde ich auch unheimlich gern mal live sehen .. Hört sich nach guter Action an - aber wo bleibt Teil 2? Gute Besserung jedenfalls weiterhin!