Geburtstag #2

Veröffentlicht auf von teh

Heute hat ebenfalls jemand Geburtstag der mir sehr wichtig ist: mein verstorbener Bruder Stefan. Er wäre heute - ein Tag nach meinem Geburtstag - 28 geworden, jedoch hat er sich entschieden nichtmal 19 zu werden (1 Monat vor seinem Geburtstag nahm er sich das Leben). Dennoch ist er mein Bruder, und jetzt kann ich seine Entscheidung und vor allem den Mut den man dazu braucht respektieren, da ich seine Situation nachempfinden kann. Natürlich wäre es mir lieber er hätte diesen Schritt nicht getan und würde noch unter uns sein, aber so wie es ist so ist es. Im Nachhinein kann man es nicht mehr ändern, nur davor und man muss es wollen. Das ist das wichtigste an der ganzen Sache...

Veröffentlicht in Gedanken

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Juliette C. Frollo 03/26/2009 20:43

Hallo Peter,
wie schön, wieder von Dir zu lesen! =3
Trotz der Abwesenheit Deines Bruders wünsche ich alles, alles Gute... Wer weiss, vielleicht kommen die Gedanken doch noch bei ihm an.
Liebi Grüessli,

Julie

Methusalem 03/26/2009 16:54

Dein Bruder wird immer Dein Bruder sein und kann in Deiner Erinnerung lebendig bleiben, mit all seinen Fragen, Wünschen und Bedürfnissen. Er kann daran erinnern, wie wichtig es ist, darüber nachzudenken, wofür es sich zu leben lohnt. Wie schwer es sein kann, all das auszuhalten, was uns begegnet - um daran zu wachsen, nicht um daran zu zerbrechen. Wenn er jetzt zu Dir sprechen könnte - was würde er wohl zu Dir sagen, was würde er sich von Dir wünschen? Was würde er für Dich und Dein Leben wollen?