Arkash und Shynt - meine Bartagamen!

Veröffentlicht auf von teh


Meine beiden Bartagamen haben sich mittlerweile auch sehr gut eingelebt und bereiten mir sehr viel Freude. Die Grundtemperatur im Terrarium (150x60x100 cm) beträgt ca. 33° Grad. Zusätzlich brauchen sie noch 2-3 Wärmespots an denen Temperaturen zwischen 45-55° Grad erreicht werden müssen und die Luftfeuchtigkeit muss ständig im Bereich zwischen 30-40 % liegen. Ebenso darf eine Lampe mit UV-Strahlung nicht fehlen, da diese für den lebensnotwendigen Calciumstoffwechsel benötigt wird.

Ich habe wahrscheinlich ein Männchen, der den Namen Arkash trägt und ein Weibchen namens Shynt. Ganz sicher ist das Geschlecht noch nicht, da dies nur Spekulationen sind und man eine entgültige Aussage erst nach in einem halben Jahr treffen kann.

Seit meine zwei Lieblinge bei mir zu Hause eingezogen sind, sind sie bereits um 2 cm gewachsen, und  haben auch schon etwas zugenommen was in ihrem Alter (4 Monate) ganz normal ist. Derzeit wiegt Arkash 70g bei ca. 30 cm Länge. Shynt hingegen ist größer und schwerer: fast 31 cm bei 90g. In einem halben Jahr sind die beiden bereits ausgewachsen und werden ca. 50-60 cm groß.

Bartagamen sind die zutraulichsten Reptilien überhaupt und so werden sie vielleicht sogar irgendwann auf ihren Namen hören. Immerhin haben sie auch genug Zeit dafür, da Agamen in etwa 10-15 Jahre alt werden - natürlich gute und vor allem hygienische Pflege vorausgesetzt. Ebenso lieben sie es das Zimmer indem ihr Terrarium zu erkunden, auf meiner Hand zu liegen und sich kraulen zu lassen. Wenn sie dies möchten scherren sie am Glas herum, woraufhin ich das Terrarium öffne, meine Hand hinhalte und Arkash oder Shynt - manchmal sogar beide - auf meine Handfläche klettert und sich auf meinen Unterarm legt.

Gefüttert werden sie in der Wachstumsphase noch täglich mit Lebendinsektien wie Heimchen, Grillen, Wüstenheuschrecken und Bienenmaden sowie Mehlwürmern. Dennoch fressen sie bereits Gemüse, Salat und Obst. Wenn sie älter werden besteht ihre Nahrung aus etwa 90% Grünzeug und sie bekommen nur noch 2x in der Woche Insekten.

Veröffentlicht in Bartagamen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Mondblume 02/09/2009 11:57

ICH LIEBE BARTAGAMEN!!!! Vor ein paar Jahren, bin ich mal in einer Zoohandlung gewesen und hab dann bestimmt eine halbe Stunde total fasziniert die Agamen bestaunt. Innerhalb von Sekunden hatte ich alle an der Scheibe, weil sie wohl sehr neugierig sind und ich war total hin und weg. Bei uns im Ort ist auch eine Tierhandlung mit Schlangen und Echsen, der Betreuer der Echsen, holt Dir auf Wunsch die Agamen raus und Du kannst sie anfassen, SUPER. Ich trau mir die Tierchen allerdings nicht zu, weil ich zuwenig darüber weiß und sie sollen es ja gut haben und gesund bleiben. Wie gesagt ich weiß nicht viel darüber, aber ich habe mal gelesen, das zwei Männchen sich wohl mit der Geschlechtsreife umbringen würden, ich drück Dir also die Daumen das es zwei Weibchen oder ein Paar ist, die Bilder sind total schön....Lieber Gruß Regina

Magdalena 02/08/2009 14:56

Ich fand alle Echsenarten immer schon faszinierend. Dass sie allerdings tatsächlich so zutraulich werden können und unter Umständen sogar auf ihre Namen hören, ist mir auch neu.

Ich wünsche dir viel Freude mit deinen Bartagamen Peter.

Bussal
Magdalena

Angie 02/08/2009 12:15

Die haben es aber schön bei dir!
Dass Bartagamen so zutraulich sind bzw. werden können, wusste ich ja gar nicht...

Ungewöhnlich schöne Namen! Wie bist du denn auf diese gekommen?