Der träumende Delphin

Veröffentlicht auf von teh


Wie gestern versprochen, poste ich heute wieder mal eine kleine Buchempfehlung. Wie im Artikeltitel schon erkennbar heißt es Der träumende Delphin und wurde von einem gewissen Sergio Bambaren geschrieben, der durch dieses Buch erst wirklich bekannt wurde.

"Der junge Deplhin Daniel Alexander ist ein Träumer: Er ist davon überzeugt, dass es im Leben mehr gibt als Fischen und Schlafen, und so verbringt er seine Tage, auf den Wellen zu reiten und nach seiner eigenen Bestimmung zu suchen (...)

Sergio Bambaren erzählt eine wunderbare Geschichte über unseren Mut, unsere Ängste und unsere persönlichen Grenzen - Ein Pläydiyer für die selbstbestimmte Suche nach dem Sinn des Lebens und die Realisierung der eigenen Träume."


Der Autor schreibt eigentlich "nur" eine kurze (94 Seiten in großer Schrift) und mit vielen Bildern hinterlegte Kurzgeschichte über einen Delphin der seine Träume nicht aufgeben will, seinen persönlichen Sinn des Lebens sucht und sogar findet. Das tolle daran ist, das sich alle Aussagen, Aufrufe und Feststellung auf uns Menschen beziehen und deshalb ist dieses Buch so interessant, denn ist scheint nur die Sichtweise eines Delphins zu sein.

"Was du tust, ist wichtig, wichtiger aber ist wovon du träumst - und dass du an deine Träume glaubst"
Sergio Bambaren


Veröffentlicht in Buchempfehlungen

Kommentiere diesen Post

Ishanya 01/16/2009 17:46

das buch ist der hammer, ich habe es verschlungen!!!! schön, dass es dir auch gefällt, ich finde, man kann es gar nicht oft genug empfehlen.
kennst du dienstags bei morrie? ist mindestens genauso gut, also hier eine buchempfehlung von mir :)